PA Anlage kaufen : Worauf Sie unbedingt beim Kauf achten sollten!

PA Anlage kaufen im Internet

 

Wenn man eine PA Anlage kaufen möchte sollte mann im Vorfeld sich über das Produkt genaustens informieren. Es kann nachher zu Problemen beim Kauf einer solchen Anlage kommen.

Egal, ob Sie nun beabsichtigen online zu kaufen oder vor Ort, mit diesem Ratgeber möchten wir Ihnen aufzeigen, worauf es sich bei den verschiedenen Modellen und Herstellern zu achten lohnt, welche Anlagen sich wofür eignen und worüber Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen sollten.

Wir sind uns sicher, dass Ihnen nach dem Lesen dieses Artikels die Entscheidung ein wenig leichter fallen wird.

WELCHE PA ANLAGE KAUFEN ?

LD Systems Dave 8 Roadie
1 Stück
316,61 EUR
LUCAS Nano 302 System
Funktioniert wie ein eleganter Mono-PA-Active 8" Hochleistungs-Subwoofer; 2 Satelliten mit 3,5′ Breitband-Tieftönern, alle Lautsprecher von Celestion
522,00 EUR

the box CL 106/112MKII Basis Bundle

Was ist eine PA Anlage?

Bei einer PA Anlage handelt es sich um ein elektronisches System, welches aus verschiedenen einzelnen Komponenten besteht. Zu diesen Komponenten zählen Verstärker und Lautsprecher sowie anderes Zubehör, das dann zum Einsatz kommt, wenn es um die Verstärkung der Lautstärke von Stimme und Instrumenten oder aber anderen Schallquellen geht.

Aktive oder Passive Anlagen

Bei den PA Anlagen unterscheidet man zunächst einmal grundsätzlich zwischen 2 Kategorien:

  • Aktive Anlagen
  • Passive Anlagen

Der Unterschied liegt bei den beiden Formen darin, dass bei den aktiven PA Anlagen der Verstärker direkt in den Lautsprecher eingebaut wurde.

Eine passive PA Anlage hingegen benötigt einen externen Verstärker, welcher vor die Lautsprecher  geschaltet wird.

Somit ist auch klar, dass die aktiven Anlagen deutlich kompakter sind. Daher kommen aktive PA Anlagen auch eher bei kleinen bis mittelgroßen Events zum Einsatz wohingegen die passiven PA Anlagen bei großen Veranstaltungen ihr Potenzial entfalten können.

Wie funktioniert eine PA Anlage?

Der Ausgangspunkt einer Darbietung in akustischer Form ist entweder eine Stimme, ein Geräusch oder ein Instrument. Da heute oftmals größere Locations oder Menschenmengen beschallt werden müssen, wird ein System benötigt, das nicht nur den gewünschten Sound gestaltet, sondern diesen auch noch verstärkt. Die PA Anlage ist genau ein solches Gerät.

Doch wie funktioniert nun das Ganze? Zunächst einmal geht es darum, dass das akustische Signal in ein elektrisches Signal umgewandelt werden muss. Das ist die Aufgabe des Mikrofons. Vom Mikrofon muss das Signal nun weiter transportiert werden. Für diesen Weitertransport kommt in den meisten Fällen ein abgeschirmtes Kabel zum Einsatz. So werden störende Einflüsse verhindert oder zumindest verringert.

Im Anschluss kommt das Mischpult zum Einsatz. Dort werden die einzelnen Signale zusammengeführt und angepasst. Das Signal, welches nun vom Mischpult ausgeht, muss im Anschluss um ein Vielfaches verstärkt werden, damit Lautsprecher ihren Dienst erfüllen können. Diese Aufgabe wird von einem Leistungsverstärker, der sogenannten Endstufe, übernommen. Die Endstufe kann entweder im Mischpult integriert sein oder als autarkes Gerät bzw. Komponente einer Lautsprecherbox vorhanden sein.

Abschließend muss das immer noch elektrische Signal wieder in ein akustisches Signal umgewandelt werden. Das passiert, wie sollte es auch anders sein, durch den oder die angeschlossenen Lautsprecher.

Welche Arten gibt es?

Nun haben Sie schon was über aktive und passive PA Anlagen gelernt. Doch es gibt noch weitere, äußerst wichtige Unterscheidungen. Sie werden beispielsweise noch nach ihrer Form und dem Grad ihrer Kompaktheit unterschieden.

Mobile PA Anlagen

Die Beats immer im Gepäck!

Egal ob etwas kleiner, tragbar und mit Akku oder richtig mächtig mit Stromanschluss und Rollen: Eine mobile Anlage eröffnet Musikfans vielseitige Optionen. Durch multifunktionale Nutzungsoptionen können die kleinen Anlagen fast allen Bedürfnissen gerecht werden und das mit beachtlichen Klangeigenschaften. Mikrofon-Funkverbindung, Bluetooth-Anschluss, USB-Eingang und verschiedene Audio-Eingänge machen die portablen Anlagen vielseitig verwendbar.

Eine mobile PA Anlage kann nur laut? Kratzige Bässe ohne Qualität? Von wegen! In den letzten Jahren haben sich die kleinen Alleskönner enorm entwickelt und sind zu echten Klangwundern geworden. Auch wenn sie nicht in allen Bereichen mit den Vorzügen fest installierter Anlagen mithalten können, so brauchen sich mobile Anlagen dennoch nicht verstecken. Viele Anlagen bieten ein gut abgestimmtes und ausgewogenes Klangerlebnis, das nicht nur laut ist und lärmt, sondern auch klangverwöhnten Ohren Freude bereiten kann.

MEHR

PA Komplettset

Eine PA Kompletset hat bereits alle benötigten Bestandteile, für eine homogene Beschallung des Publikums, enthalten.

Hierbei sollte selbstverständlich die Verhältnismäßigkeit berücksichtigt werden. Beispielsweise möchten Sie einen Geburtstag, mit etwa einhundert Gästen beschallen, dann würde sicherlich eine Anlage bis zu 500 Euro völlig ausreichen. Bei größeren Veranstaltungen, wie etwa Konzerte oder Ähnliches, sieht die Preisspanne natürlich etwas anders aus.

Eine PA Kompletset Anlage zu bedienen ist mit Sicherheit kein Hexenwerk! Ob Du die Anlage für eine Veranstaltung wie Hochzeit oder Geburtstag benötigen, oder eventuell für zu Hause, hier wirst Du fündig! Das PA Anlage Komplett Set einer PA-Anlage sollte Deine Bedürfnisse vollständig abdecken können. Du suchst einen Partner, der Dir bei der Entscheidungsfindung behilflich ist, dann sind wir der richtige Partner! Wir bieten Dir eine reichhaltige Auswahl an PA Anlagen im Komplettset, für große und kleine Bedürfnisse, von unterschiedlichen Herstellern.

MEHR

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Vorm Kauf einer PA Anlage sollten Sie unbedingt einige wenige Aspekte überdenken und wichtige Eckpunkte klären – zum Beispiel, wie oft die Anlage auf- und abgebaut werden muss oder wie viele Menschen in etwa beschallt werden müssen.

Denn wer sich Gedanken über die Rahmenbedingungen macht, der verhindert in den allermeisten Fällen, dass er sich für eine Anlage entscheidet, die nicht den persönlichen Anforderungen und Wünschen entspricht.

  • Leistung: Die Leistung in Watt ist davon abhängig, wie viele Personen du mit Musik beschallen möchtest. Eine Faustregel besagt, dass du je Person zwischen vier und sechs Watt Leistung ansetzen solltest.
  • Weiterhin kommt es allerdings ebenso auf die entsprechenden Räumlichkeiten oder Flächen sowie auf die geplante Beschallungsart, wie etwa Musik oder Sprache, an.
  • Eine PA Anlage mit einer Leistung von 200 Watt eignet sich für 50 bis 100 Menschen, wenn die Party in einem höchstens 100 Quadratmeter kleinen Foyer oder Aula erfolgt. In einem Tanzsaal oder Jazzkeller, der eine Größe von 400 Quadratmeter hat und in dem sich 100 bis 250 Gäste aufhalten, benötigst du ein System zwischen 600 und 1.000 Watt.
  • Eine PA Anlage mit einer Leistung zwischen 2.000 und 4.000 Watt ist in einem Bierzelt oder einer Disco von höchstens 1.000 Quadratmetern geeignet, in der zwischen 250 und 500 Menschen verteilt sind.
  • Lautstärke: Die Lautstärke der Lautsprecher wird in Dezibel angezeigt. Der empfohlene Höchstwert für Musik liegt bei 95 Dezibel. Der Schalldruck verringert sich, umso weiter du von dem Lautsprecher entfernt stehst. Das heißt, pro weitere zwei Meter Distanz sinkt er um je fünf Dezibel. Im Optimalfall sollte der vernommene Schalldruck auf keinen Fall über 85 Dezibel liegen. Wenn die PA-Anlage zum Beispiel 100 Dezibel schafft, ist es wichtig, darauf zu achten, dass sich alle Gäste höchstens sechs Meter vor dem Lautsprecher aufhalten.
  • Anschlüsse: Gerade, wenn du die Anlage als DJ Boxen oder DJ Equipment einsetzen willst, sind Ports für normale Speichermedien besonders nützlich, damit du Musik aus der Box abspielen kannst. Hierzu gehören insbesondere SD-Karten-Slots und USB-Ports.
  • Systeme, die Bluetooth enthalten, vereinfachen die Abspielung von Musik weiterhin, weil du sie ohne Probleme mit deinem Tablett, deinem Computer oder ebenso deinem Mobiltelefon koppeln kannst.
  • Bei Schnittstellen, welche ein getrenntes und physisches Medium benötigen, wie etwa SD oder USD, sollte darauf geachtet werden, welche Größe der Speicher höchstens haben darf. Zwischen vier und acht Gigabyte sind üblich. Das entspricht ungefähr 2.300 Hits im MP3-Format, was auf jeden Fall für eine Party genügen dürfte.

Brauche ich ein externes Mischpult?

Ein externes Mischpult ist nicht zwangsläufig von Nöten. Allerdings kann es als Schaltzentrale dienen. Denn an dem externen Mischpult können sämtliche Mikrofone sowie Instrumente oder andere Zuspieler angeschlossen werden. In jedem Fall lässt sich sagen, je mehr Mikrofone und Geräte angeschlossen werden müssen, umso größer auch die Notwendigkeit ein externes Mischpult anzuschaffen.

Kommt einer oder mehrere der folgenden Aspekte zum Greifen, dann ist ein externes Mischpult, zusätzlich zur PA-Anlage nötig:

  • Wenn die Mischmöglichkeiten des internen Mixers stark begrenzt oder nicht wirklich gut sind.
  • Wenn der interne Mixer ausreicht,   um alle Instrumente beziehungsweise Mikrofone abzudecken.
  • Wenn Sie für die passiven Lautsprecher der Anlage das Mischpult sowie den Verstärker in einem Gerät haben möchten.
  • Wenn der Sound nicht nur schnell, sondern darüber hinaus auch komfortabel geregelt werden soll, ohne sich zum Subwoofer der Anlage überbrücken zu müssen.

Brauche ich einen Subwoofer?

Ob Sie einen Subwoofer benötigen oder nicht, hängt zunächst einmal davon ab, für welchen Zweck sie eingesetzt wird. Dient die Anlage lediglich zur Sprachübertragung, dann ist ein Subwoofer nicht notwendig.

Kommt Musik ins Spiel, sieht es schon etwas anders aus. Tiefe Frequenzen benötigen sehr viel Energie. Um diese Energie frei zu setzen, benötigt es große Membranen, damit die notwendigen Luftmengen auch in Bewegung versetzt werden können. Ein Subwoofer unterstützt also nicht nur bei der Basstiefe, sondern auch hinsichtlich der Intensität.

Hersteller

Es gibt natürlich zahlreiche Hersteller. Nicht jede mobile Anlage muss zwangsläufig gut sein, nur weil sie teuer ist. Günstigere Hersteller haben ebenfalls schon gute Ergebnisse abgeliefert. Hersteller wie Bose, LD, HK Audio, RCF, Solton, dB Technologies oder Fender, sind sehr beliebt. Natürlich gibt es noch viele weitere bekannte Hersteller, hier kommt es jedoch auf die persönlichen Erfahrungen an.

Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
preloader

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen