Skip to main content

PA Subwoofer

Es gibt jede Menge Subwoofer auf dem Markt. Doch welcher davon ist der wirklich beste? Aus unserer Sicht gibt es keinen absolut besten Subwoofer, sondern den Subwoofer, der für den jeweiligen Zweck am besten eignet. Deshalb haben wir einen PA Subwoofer test für Subwoorfer, die für privaten Gebrauch entwickelt wurden, und einen PA Subwoofer test fü DJ-Subwoofer durchgeführt. Die Eigenschaften der Sieger werden unten ausführlich beschrieben. Daraus kann man auch ableiten, welcher Subwoorer-Typ für welche Aufgaben am besten geeignet ist.


E-Lektron SUB-P38

76,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Ibiza aktiver PA Subwoofer Bi-Amp

139,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Was sind Subwoofer?

Ein Subwoofer ist ein Lautsprecher. Er verstärkt insbesondere Töne in tiefen Frequenzen. Hierdurch wird ein sehr basslastiger Raumton erzeugt, der vollendeter wirkt. Übliche Boxen haben einen begrenzten Frequenzbereich. Bei der Subwooferbox ist der Frequenzbereich sehr niedrig angesiedelt. Aus diesem Grund treten Bässe in der Akustik hervor, die mit gängigen Boxen nicht hörbar sind. Eine Subwooferbox bietet damit eine perfekte Ergänzung, um den Frequenzbereich der Bässe vollends auszuschöpfen. Alle Klänge wirken damit runder und vollendeter. Dies macht sich sowohl beim Abspielen von Musik oder auch bei der Verwendung eines Heimkinos bemerkbar. Selbst in Car-HiFi-Systemen können Subwooferboxen eingesetzt werden, um die Bässe hörbar zu machen. Viele Anlagen werden um eine Subwooferbox ergänzt. Eine mittlerweile klassische Ergänzung im System gibt es bei Heimkinoanlagen, die immer auch eine Subwooferbox beinhalten.

Wofür werden Subwoofer eingesetzt?

Eine Subwooferbox kannst du in vielen Bereichen verwenden. Klassische Bereiche sind:

  •  zum Musikhören
  • im Auto
  • im Heimkinobereich

Die Schallwellen des Subwoofers sind überaus tief und dunkel. Er dient der kompletten Unterstützung in der Tonwiedergabe. Basslastige Musik, bassintenive Games oder auch Filme werden vom Klang her voller, weil gerade der Tieftonbereich von üblichen Lautsprechern in der Frequenz nicht erfasst werden. Die Basswiedergabe des Subwoofers ist sehr ausgeprägt. Aus diesem Grund ist die Aufstellung und perfekte Positionierung des Subwoofers auch so wichtig.

Subwoofer Test: Welche Arten gibt es, was sind die Merkmale?

unterschiedeUnterschieden werden im Wesentlichen aktive und passive Subwooferboxen. Eine passive Subwooferbox besitzt keinen integrierten Leistungsverstärker. Frequenzen in einem Bereich von circa 170 bis 200 Hz werden mittels der Frequenzweiche ausgeblendet. Damit werden die passiven Subwooferboxen zumeist im Auto oder auch in der Disco eingesetzt. Die Basseinstellungen werden am Verstärkerregler der HiFi-Anlage vorgenommen. Mit einer leistungsstarken Endstufe ist dies nicht notwendig.

Eine aktive Subwooferbox verfügt über eine Endstufe, die als Verstärker dient. Gerade in Heimkinoanlagen werden aktive Subwooferboxen eingesetzt. Hierbei können die Einstellungen oftmals am Gerät vorgenommen werden. Alternativ dazu sind Einstellungen am eigentlichen Verstärker möglich. Die integrierte Endstufe im Gerät optimiert die Leistungsfähigkeit im Bassbereich. Aus diesem Grund sind aktive Subwooferboxen im Vergleich zu passiven Subwoofern immer vorzugswürdig. Der gesamte Pegelbereich ist unter Zuhilfenahme des aktiven Subwoofers ausgeprägter und größer. Insgesamt wird die komplette Bandbreite der Verstärkerleistung mit einem aktiven Subwoofergerät ausgedehnt. Hierzu wird die Subwooferbox einfach mit dem Verstärker oder auch einem Receiver verbunden.

Subwoofer Test: Worauf achten beim Kauf?

die-loesungIm Subwoofer test möchten wir Ihnen paar Tipps geben, die Sie vor dem Kauf beachten sollten. Wie bei jedem Kauf von technischen Geräten, sollten die wesentlichen Leistungsmerkmale der Vergleichsgeräte beachtet und bewertet werden. Dies gilt um so mehr, weil es erhebliche Unterschiede gibt und somit viel Geld eingespart werden kann. Vollkommen bedarfsgerecht kannst du dann deine Subwooferbox aussuchen. Subwoofer test Tipp!: Solltest du dich für eine aktive Subwooferbox entscheiden, musst du auf den Frequenzgang des Gerätes achten. Je umfassender der Frequenzgang ist, um so größer ist der wiedergegebene Tiefton. Bei guten Impulswerten des Gerätes kannst du deine Subwooferbox zum einem für dein Heimkino einsetzen und zum anderen deine Musik perfekt abspielen und im vollen Klangumfang genießen.

Mit einem perfekten Verzerrungsverhalten erreicht deine neue Subwooferbox eine sehr gute Qualität der Wiedergabe, sodass du sie für mehrere Bereiche einsetzen kannst. Eine bessere Flexibilität in der Verwendung kannst du auch erreichen, wenn die Subwooferbox an Satellietenboxen anschließbar ist. Um Eigengeräusche des Gerätes zu unterbinden, sollte das Gehäuse schwer konzipiert sein. Die Standfestigkeit wirkt anderen Störgeräuschen komplett entgegen. Basslöcher werden vermieden, wenn die Raumwellen leicht angeregt werden. Der Schalldruck des neuen Subwoofers sollte immer sehr hoch sein, damit die Wiedergabe auch druckvoll ist.

Was sind die Kaufkriterien?

Um ein gutes Klangergebnis zu erlangen, musst du beim Kauf auf den Schalldruckwert achten. Hierzu sollte das Tieftonchassis einen Durchmesser von etwa 30 cm haben. Für ein Volume bei Zimmerlautstärke kannst du auch ein kleineres Chassis auswählen. Wenn du dich für aktive Subwooferboxen entscheidest, dann ist es wichtig, dass du auf die Leistung des integrierten Verstärkers achtest. Diese sollte sehr hoch sein, um deinem Wunsch nach einem ausgewogenen und ausfüllenden Klangvolumen zu entsprechen. Eine stufenlose Einstellung aller Regler sollte möglich sein. Hierdurch kannst du perfekte Feinabstimmungen vornehmen. Ist die aktive Subwooferbox mit einem weiteren Passivradiator ausgestattet, dann ist das insgesamte Klangerlebnis noch exakter. Der Passivradiator hemmt zusätzliche Störungen.

Weiterhin solltest du beim Kauf auf das Gehäusegewicht des Subwoofers achten. Je schwerer das Gehäuse konzipiert ist, um so mehr können lästige Störgeräusche eliminiert werden, die bei leichten Boxen sehr schnell auftreten. Es besteht nämlich immer die Möglichkeit stehender Wellen in der Box. Auch asymmetrische Gehäusekonzeptionen sind wirkungsvoll. Mit höhenverstellbaren Spikes für deine Box ermöglichst du weiterhin eine perfekte Klangqualität.

Unbedingt solltest du auf einen sehr tiefen Übertragungsbereich achten. Unabhängig von der Fähigkeit, diesen Bereich tatsächlich zu hören, optimiert er dennoch den Gesamtklang. Der Effekt ist im Ergebnis spürbar besser. Wer diesen Dissonanzbereich nicht möchte, sollte immer eine Subwooferbox mit einem anderen Übertragungsbereich wählen, der keine weiteren subsonaren Effekte abgibt.

SubwooferTest: Wofür kann man das Produkt alles verwenden?

Deine neue Subwooferbox kannst du vielseitig einsetzen. Spezielle Geräte dienen dem Einbau in das Auto. Sie optimieren den Klang der HiFi-Anlage im Auto. Wichtig beim Einbau ist hierbei die perfekte Positionierung der Boxen. Immerhin lassen sich die Subwooferboxen hinterher nicht mehr beliebig anderweitig aufstellen, wenn sie verbaut sind. Auch für deine normale HiFi-Anlage bringen die passenden Subwooferboxen ein komplett neues Klangerlebnis. Ob Musik oder Heimkino, du wirst den Klangunterschied sofort bemerken und genießen können. Vollkommen perfekt optimieren die Subwooferboxen den Sound, weil der Bass sehr voll und auch lebhafter ausgestaltet ist.

geld-sparenSubwoofer Test: Was kostet ein gutes Modell?

In unserem Subwoofer test haben wir festgestellt, das Angebote  bereits ab etwa 150 Euro zu erhalten sind . Wobei die Subwooferboxen für den Einbau in das Auto bereits preisgünstiger zu haben sind. Insgesamt findest du bei Subwoofergeräten ein Preissegmet vor, das bis zu einigen vierstelligen Bereichen geht. Gute Geräte findest du allerdings bereits im mittelpreisigen Bereich, der bei circa 400 Euro bis 500 Euro liegt.

Welche Hersteller gibt es?

Es gibt mittlerweile viele Subwoofer Hersteller, die sehr gute Geräte am Markt anbieten. Die bekanntesten Hersteller von Subwoofer Geräten sind beispielsweise KenwoodCantonYamahaMagnat oder Sonos. Damit steht dir anhand der Hersteller bereits eine breite Auswahl zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen