Skip to main content

PA Boxen

Möchte man auf großen Events richtig abrocken und große Hallen beschallen, so wird man an sogenannten PA Boxen nicht herumkommen. Die Abkürzung PA steht dabei für Power Amplifier. Mit diesen Boxen sorgt man dafür, dass der Sound auch wirklich noch bis in die hinterste Ecke sauber und klar zu hören ist. Vor allem auf großen Partys und bei Konzerten finden diese Lautsprecher ihren Einsatz. Aufgrund der hohen und besonders soliden Kompatibilität können selbst Gastauftritte ohne Probleme durchgefügt werden. Die Boxen müssen nicht gesondert eingestellt werden, sondern stehen direkt zur Verfügung.

Die unterschiedlichen Arten

Bei den PA Boxen kann man zwischen zwei unterschiedlichen Varianten unterscheiden. So gibt es die aktiven und die passiven Modelle. Ein aktives Modell benötigt keinen gesonderten Verstärker. Dieser ist bereits integriert und sorgt für einen satten Klang. Bei einer passiven Box ist dies nicht der Fall. Von 8 bis 15 Zoll sind beide Varianten wiederzufinden. Die passiven Boxen eignen sich eher für etwas kleinere Veranstaltungen, in denen man nicht allzu viel Wert auf einen sonderlich starken Bass legen muss. Möchte man dahingegen ein Mikrofon anschließen, so ist die aktive Box die bessere Alternative. Diese Geräte verfügen oftmals bereits über die passenden Eingänge, wodurch der Anschluss sehr einfach ausfällt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=rUa12eFxqk4

Vor einem Kauf sollte man demnach die einzelnen PA Boxen genauestens vergleichen und diese an den jeweiligen Ansprüchen ausrichten.

Darauf muss beim Kauf geachtet werden!

Insbesondere gilt es zunächst das eigene Budget im Auge zu behalten. Wichtig ist es, die einzelnen Preise miteinander zu vergleichen. So wird man definitiv ein passendes Gerät finden. Auch das Anwendungsgebiet ist von entscheidender Bedeutung. Bespielt man beispielsweise regelmäßig größere Hallen, so sollte man auf etwas größer Boxen setzen. Diese bringen mehr Leistung und sorgen dafür, dass auch die letzten Ecken vernünftig beschallt werden. Natürlich fallen die Größen Geräte auch ein wenig teurer aus. Jedoch ist eine derartige Investition durchaus empfehlenswert.

Ist man dagegen oft unterwegs, so eignen sich eher kompaktere Boxen. Diese lassen sich leicht verstauen und können dadurch auch einfach und unkompliziert transportiert werden. Des Weiteren gestaltet sich bei diesen Modellen der Aufbau wesentlich einfacher. Mittlerweile sind auch die kleineren Modelle durchaus leistungsstärker geworden. Kombiniert man die Boxen sinnvoll mit der Anlage und dem Ort der Aufstellung, so kann man auch größere Räumlichkeiten effektiv beschallen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf sind die Anschlussmöglichkeiten. Die Boxen benötigen unbedingt mehrere Anschlüsse für ein XLR-Kabel, damit man die Anlage miteinander verbinden und Instrumente und Mikrofone anstecken kann. Des Weiteren ist die Wahl zwischen passiven und aktiven Boxen enorm wichtig. Die aktiven Boxen benötigen eine externe Stromversorgung. Bei passiven Modellen ist dies nicht der Fall. Somit sollte man vor dem Kauf genau festlegen, ob eine Stromversorgung für das entsprechende Modell zur Verfügung steht.

Außerdem kann man beim Kauf auch direkt auf das richtige Zubehör setzen. So kann man beispielsweise Standfüße für die Boxen kaufen. Somit kann man die Lautsprecher in unterschiedlichen Höhen anbringen. Dies sorgt für einen guten Klang und eine optimale Anpassung an die verschiedensten Räumlichkeiten. Ebenso sind Transporttaschen empfehlenswert. Besonders wenn man viel mit den Boxen unterwegs ist, ist dies eine sehr sinnvolle Anschaffung. Nicht nur der Transport fällt einfach aus, sondern auch die Aufbewahrung wird erleichtert. Somit haben Staub und Schmutz keine Chance.

Die Preise und die Hersteller

Bei den Preisen haben die unterschiedlichen Boxen noch oben keine Grenzen. Von günstigen Modellen für Einsteiger, bis hin zu sehr kostenintensiven Varianten der Extraklasse, ist alles zu finden.

Bei einer derartigen Anschaffung gilt jedoch, dass man mehr Wert auf Qualität, statt auf Quantität legen sollte. Einfache Modelle der Boxen sind bereits ab circa 160 Euro auf dem Markt zu finden. Teurere Anlagen können durchaus in einem Bereich von 300 bis 350 Euro wiederzufinden sein. Für einen Preis um die 200 Euro kann man vernünftige Boxen erwarten, welche sowohl in ihren Funktionen, als auch im Klang und dem Design überzeugen können.

Welche PA Anlage kaufen ? Dabei sollte man vor allem auf namenhafte Hersteller setzen, welche mit Qualität überzeugen. So können beispielsweise die Boxen von Mackie und Skytec überzeugen. Dies sind zwei der größten Hersteller. Aber auch McGrey und Behringer sind in diesem Geschäft ansässig und vertreiben solide Modelle.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen